Ein paar erste „Paramo“-Bilder

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Höhentraining

2016 Wallis 077 2016 Wallis 079 2016 Wallis 096 2016 Wallis 158 2016 Wallis 164 2016 Wallis 165 2016 Wallis 173 2016 Wallis 200 2016 Wallis 247 2016 Wallis 281 2016 Wallis 306 2016 Wallis 314 2016 Wallis 371 2016 Wallis 421 2016 Wallis 447 2016 Wallis 448 2016 Wallis 458 2016 Wallis 462 2016 Wallis 499 2016 Wallis 503 2016 Wallis 553

Der Weg ist das Ziel!

Was für ein Ziel liegt vor uns! Licancabur, ein Vulkan an der Grenze Chile / Bolivien. In diesem hübschen Berg liegt ein Seelein, welches von uns betaucht werden will. Um diese Herausforderung zu bestehen, haben wir schon einige wunderbare Events hinter uns. Das Höhentraining in den italienisch-schweizerischen Alpen war nun am anspruchsvollsten, aber auch am beeindrucktesten. Wir haben festgestellt, dass Bergsteigen und Tauchen sehr viel gemeinsam haben. Hoch droben wie drunten muss die Ausrüstung hundertprozentig funktionieren. Beim Tauchen haben wir alle jahrzehntelange Erfahrung, für die Berge jedoch mussten wir uns als Laien auf unseren Ausrüster verlassen. Mit Páramo haben wir eine Kleidung, die allen Anforderungen standhält. Bequem, warm, wind- und wasserdicht, und das auch auf über 4000 Metern. In Neptuns Reich oder in den Höhen der Berge muss man sich auf seine Partner verlassen können. Man muss einander vertrauen und sich selbst nicht ganz so wichtig nehmen. Jeder ist ein Teil des Ganzen. Auch das Atmen in extremen Regionen ist man als Taucher gewöhnt. Mit den verschiedenen Druckverhältnissen muss man umgehen können. Grandios sind die Naturerlebnisse. Es begegnet einem so viele wunderbare Natur mit all Ihrer einmaligen Flora und Fauna. Das ist einfach unbeschreiblich. Mit Alex und Hannes hatten wir zwei so erfahrene und professionelle Bergführer, dass wir uns jederzeit sicher gefühlt und trotz aller Anstrengung alles einfach nur genossen haben. Ohne die verrückte Idee von Harald Hois und Gerald Kapfer hätten wir das alles nicht erlebt. Doch ein bisschen verrückt ist doch völlig normal!!! Am schönsten jedoch ist, dass sie hier Menschen getroffen haben, die gleich ticken, die sich verstehen, die sich wertschätzen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.